Löwen gewinnen den Auto Hentze Cup 2019

By 29. Dezember 2019 Fußball

Erneut fand der diesjährige Hentze Cup 28.12.2019 in Isselhorst statt. In 2 Gruppen aufgeteilt fanden sich die Löwen in der schweren Gruppe wieder. Neben dem SC Verl durfte man gg. Steinhagen und Gütersloh spielen.

Vor mehreren Hundert Zuschauern war die Halle rappelvoll inkl. dem Vorstand des TuS Quelle und unter den Augen des Koordinator Ralf Hartmann die den Löwen die Daumen drückten.

Löwen- Gütersloher TV 6:0

Und gleich zu Anfang legten die Löwen los wie die Feuerwehr und bezwangen den Gegner klar mit 6:0. Hier bestätigte Adam seine Topform mit gleich mehreren Toren.

Löwen -Steinhagen 1:0

Hier war ein spannendes Spiel zu sehen. Die Löwen waren erwartet stark ins Spiel gestartet und schossen gleich zu Anfang nach einem tollen Dribbling mit Abschluss von Morabet das Tor. Die Löwen konnten hier keine weiteren Tore nachlegen. Steinhagen wehrte sich vehement und konterte stark, sodass sich die Löwen vorsichtig gegen den tief stehenden Gegner dich herantasteten. Leider mehrere Chancen nicht verwerten konnten und somit hochverdient den knappen Sieg holten.

Löwen – SC Verl 2:0

Hier gestatteten die Löwen dem SC Verl in 12 Minuten Spielzeit nicht eine einzige Torchance und demonstrierten erneut Ihren Spielwitz. Mert traf im Doppelpack und die Löwen waren mit 3 Siegen in 3 Spiel und keinem einzigen Gegentor bis dato souverän ins Halbfinale gekommen, trotz der schweren Gruppe.

Halbfinale Löwen – Druffeln 6:1

Die Druffelner war hoch motiviert und wollten die Löwen mächtig ärgern. Bereits nach kürzester Zeit wusste auch der Druffelner Gegner um die Stärke der Löwen und anerkannte die verdiente Niederlage. Alleine Mert traf in diesem Halbfinale 4x und legte den Grundstein für den Einzug ins Finale. Das Gegentor der Löwen war ein Eigentor(Missverständnis in der Defensive) Hier sollte nun kein geringerer Gegner warten als der VfBFichte, der mit älteren Jahrgängen angereist war.

Finale Löwen – VfBFichte 5:1

Die Älteren Jungs des VfBFichte waren hochmotiviert und wollte den Löwen ihre Grenzen aufzeigen. Hier entwickelte sich ein knallharter Schlagabtausch in den ersten 2 Minuten. Und der VfBFichte ging mit 1:0 in Führung. Nun war der Ender Kalkan gefordert und musste motivierend ins Spielgeschehen eingreifen. Bereits zuvor hatte er in der Kabine sein bedingungsloses Vertrauen gegenüber seiner Mannschaft geäußert. Und gesagt, dass sie sich selbst belohnen sollten. Es dauerte keine Minute und die Löwen glichen nach einem starken Angriff mit tollem Kombinationsspiel zum 1:1 aus. Jetzt tobte die Halle und die Löwen kamen richtig in Fahrt. Mit einer tollen Torserie erhöhten die Löwen kurz und schmerzlos zum 5:1 und ließen keine Zweifel mehr daran, dass sie den Turniersieg heute verdienten. Die Halle tobte und alle Zuschauer waren außer sich vor Freude.

Stimmen zum Turnier:

Steinhagen: ihr habt heute vom 1. bis zum letzten Spiel den besten Fußball geboten. Hier braucht man nichts schön reden oder schlecht reden. Ihr habt verdient den Turniersieg geholt.

Druffeln-Trainer: ich dachte erst wir hätten eine Chance. Ihr seit unseren Jungs körperlich unterlegen gewesen, aber wie kann es sein, dass diese Knirpse so schnell sind und dann auch noch so stark schießen können. Respekt. Man merkt, dass ihr schon länger zusammenspielt.

Isselhorst-Trainer: Macht weiter so. Wir wissen um den Verlust eures Trainers. Aber was er heute gesehen hat, wird ihn stolz machen. Diese Jungs werden Ihren Weg gehen. Ich seit sehr sehr gut.

Ender Kalkan: wir haben ein starkes Pensum bereits jetzt hinter uns. 3. Turnier gespielt, 3. Turniersieg. Das ist schon einmal eine klare Richtung. Heute hätte ich nicht gedacht, dass wir unser Pensum so durchziehen können, da wir nur mit 8 Spielern heute hier sind und wir gegen die Altjahrgänge unglaublich viel Kraft lassen. Jeder Zweikampf hat heute richtig gescheppert. Die Jungs haben das heute richtig richtig gut gemacht. Vor Allem freut es mich, dass so viele Spieler heute Tore geschossen haben. Wir haben erneut mit Mert und Umut Zentral sehr kompakt gestanden und Jarne war heute sowohl in den Zweikämpfen als auch im Spielerischen sehr stark. Adam ist derzeit richtig gut drauf genauso wie Altan und Max. Emir hat seine Sache heute gut gemacht und Arda hat vorne sehr viel gearbeitet. Wir waren richtig gut. Natürlich freut es mich besonders für Mert, dass er heute erneut sein Können abgerufen hat. Die Jungs sollen sich heute ausruhen, immerhin geht es ja morgen früh gleich weiter in Sassenberg.

Ender Kalkan hat die Jungs genau richtig und auf den Punkt zur Hallensaison fit gemacht. Hier bleibt tatsächlich abzuwarten, wie sich die weiteren Turniere entwickeln. Die Mannschaft befindet sich noch immer Mitten in der Findungsphase. Aber bereits jetzt steht Eines fest: Beim TuS Quelle entsteht etwas Großartiges!

Autor: A. Özsan