Volleyball

Sensation? Nein, aber fast.

By 3. März 2019

Für die neu gegründete SG Quelle/Bethel ist das Ergebnis des letzten Spieles gegen die TSV Oerlinghausen dennoch bemerkenswert. Das Spiel gegen den Tabellenersten verlief zunächst (leider) erwartungsgemäß. Die ersten beiden Sätze konnten die Gegner deutlich für sich gewinnDen.

Doch im dritten Satz drehte sich das Bild. Die SG zeigte eine Konstanz, die bisher fehlte. Vom ersten Spielzug bis zum Ende des Satzes spielte das Team sehr konzentriert. Viele Aufschlagstafetten und eine solide Ballannahme waren der Grundstock für den Satzgewinn.

Auch im vierten Satz konnten sich die SG leicht absetzen. Bei Spielstand von 19:18 erhielt Oerlinghausen das Aufschlagsrecht. In dieser Aufstellung schafften die Gegner die Wende und drehten zum 19:23. Aber das war noch nicht das Ende, das Aufschlagrecht wechselte noch zweimal. In der Schlussphase lieferten sich beide Mannschaften eine Rallye, die leider die SG Quelle/Bethel mit 25:27 verlor.

Das Spiel war Balsam für jeden Spieler, der möglicherweise schon den Glauben an die Mannschaft verloren hat. Was jetzt noch fehlt ist ein Zähler in der Tabelle.