Eltern-Kind-Turnen

für Kinder im Alter von 1–3 Jahren

Dreimal in der Woche haben unsere jüngsten Queller Mitbürger bereits am Vormittag Gelegenheit, die ersten turnerischen Erfahrenswerte zu sammeln. Da die Konzentration bei den 1-3 ½ jährigen noch nicht allzu groß ist, wird während des Stundenablaufes für vielfältige Abwechslung gesorgt.

Diejenigen die immer dachten, dass man mit so kleinen Kindern gewiss noch nicht allzu viel in einer Turnhalle „anstellen“ kann, werden schnell eines Besseren belehrt, denn die Mini`s machen das Meiste begeistert nach und mit (selbst wenn das Erlernte manchmal zu Hause erst so richtig ausprobiert oder umgesetzt wird).

Der Aufbau und Ablauf einer Turnstunde ist altersgemäß angepasst, ähnlich wie bei den 3-6 jährigen, aber natürlich jede Woche wieder völlig neu, sodass die Kleinen vielfältigste Erfahrenswerte sammeln können.

Ein Gutachten der Bundesarbeitsgemeinschaft „Mehr Sicherheit für Kinder e.V.“ hat ergeben, dass trainierte Kinder seltener verunglücken als untrainierte.

Außerdem sind sie nicht nur motorisch geschickter, sondern erwiesenermaßen auch schlauer! Kinder die z.B. länger auf einem Bein stehen können, haben weniger Lernprobleme, was eine Studie der Deutschen Zeitschrift für Sportmedizin ergab.

Experten raten dazu, die Kinder frühzeitig an gezielt eingesetzte Bewegung zu gewöhnen, denn so werden nicht nur die späteren Schulleistungen gefördert, auch Stoffwechsel und Ernährungsbewußtsein bleiben in einem gesunden Verhältnis.

Übungsleiterin

Sigrid Höhne-Ludwig

Kontakt

Kontaktformular

Eltern Kind Turnen

für Kinder im Alter von 3–6 Jahren

In den beiden Sporthallen der Queller Schulen finden Kinder im Alter von 3-6 Jahren, aber auch jüngere und ältere, im turnerischen Spielen mit den Eltern (oder Großeltern) schnell Kontakte zu anderen Gruppenmitgliedern.

Bei interessanten, wechselnden Turnangeboten (die wöchentlich komplett neu zusammengestellt werden) sowie Gerätekombinationen, Spiellandschaften und Geräteparcours finden die Kids vielfältige Anregung und Förderung für Fantasie, Aufmerksamkeit und Motorik.

Partnerübungen, Gruppenaufgaben, abgestimmtes Spielen und Üben in kleinen Gruppen, gegenseitiges Helfen, gemeinsame Darstellungs- sowie Kooperationsspiele, fördern nachweislich die Entwicklung und leiten über die Turnstunde hinaus zu vielen gemeinsam noch einmal durchführbaren Turn-, und Spielaktionen.

Kinder bis zum Alter von 6 Jahren laufen beim TUS-Quelle beitragsfrei über einen Elternteil mit. Nach 4 freien „Schnupperstunden“ sollte man dann das Anmeldeformular bei der Übungsleiterin abgegeben haben. Für den angemeldeten Erwachsenen heißt das: Freie Wahl und Teilnahme an allen Angeboten des Vereins, ohne das noch weitere Zuzahlungen (abgesehen von der einmaligen Aufnahmegebühr) anfallen.

Das, oder die mit angemeldeten Kind/-er, können beide Gruppenangebote besuchen und auch bei den Mini-Kickern der Fußball-Abteilung mitmachen. Lustig ist es, wenn man beobachtet, wie aus den 3-6 jährigen fast so
etwas wie kleine „Stars“ werden, wenn sie bei Gelegenheit ihre kleinen Geschwister in den Gruppen der 1-3 1/2 jährigen mit begleiten! Wie die ganz Kleinen staunend wahrnehmen, was die Größeren schon alles können!
So manches Kind wurde daraufhin von den Mini-Fans in Beschlag genommen!

Witzige Begebenheiten gibt es natürlich bei den Turneinheiten der 3-6 jährigen auch so reichlich, wie z.B. die Folgende:
Bei einer Stunde wurde (unter Anderem) von einem großen Kasten über einen frei hingehaltenen Stab auf eine dicke Weichbodenmatte gesprungen. Die Kinder konnten dabei die jeweilig gewünschte Entfernung des Stabes angeben.
Die Kinder sprangen mit viel Freude und Enthusiasmus, nur die kleine Emma lehnte am Kasten und schaute sich das Ganze mit Sicherheitsabstand an. Da musste die Übungsleiterin doch mal nachhaken, wobei sich folgender
Dialog entwickelte:
ÜL: Na, hast du keine Lust auch mal zu springen?
Emma: Das geht nicht.
ÜL: Warum denn nicht?
Emma: Weil ich ein Baby im Bauch habe! (Streckte zum Beweis schnell mit Hohlkreuz-Stellung ihren Bauch raus, und sah die Übungsleiterin dabei äußerst ernst an…)
ÜL: Oh, da muss man natürlich gut aufpassen! (Das Grinsen nur schwer verkneifend) Weißt du denn schon was es wird?
Emma: Natürlich noch nicht (!) (Weiterhin sehr ernst schauend), es ist doch noch so klein! (Dabei zeigte sie ein ca. Maß von 8 cm an)
ÜL: Ach so! Na, ich glaube dann kannst du aber auch noch einen Sprung wagen….
Emma überlegte noch ein wenig, denn eigentlich wollte sie ja gar nicht springen, aber nach einer Weile, mit dem starken, hilfreichen Papa zur Seite, wagte sie es doch, und war dann auch sichtbar stolz! In den beiden Sporthallen der Queller Schulen finden Kinder im Alter von 3-6 Jahren, aber auch jüngere und ältere, im turnerischen Spielen mit den Eltern (oder Großeltern) schnell Kontakte zu anderen Gruppenmitgliedern.

Übungsleiterin

Sigrid Höhne-Ludwig

Kontakt

Kontaktformular