Jahreswechsel: Rückblick, Hallensaison, Neuzugänge und Vorbereitung

By 20. Januar 2020 Fußball

Von dem Blick auf den aktuellen Tabellenstand kann man als Queller derzeit wirklich nicht genug bekommen. Der 12-Punktevorsprung zum zweitplatzierten Halle geht runter wie Öl, genauso wie die  beeindruckenden Zahlen von 14 Siegen, 1 Unentschieden, keiner Niederlage und einem Torverhältnis von 83:15. Der sportliche Erfolg ist Balsam für die Seele, vor allem für die zahlreichen verletzten Spieler, die sich im Verlauf der Hinrunde angesammelt haben. Darum erhofft sich Trainer Björn Heinemann von der Winterpause, dass sich das Queller Lazarett langsam lichtet.

Aus diesem Grund ging es auch mit einem kleinen Kader zu den Bielefelder Hallenfußball Stadtmeisterschaften. In der Vorrunde machten die Queller wie in den vergangenen Jahren ihre Hallenqualität deutlich und zogen verdientermaßen in die Zwischenrunde ein. Lediglich gegen den späteren Stadtmeister TuS Dornberg mussten sie sich geschlagen geben. Am Tag darauf sahen sie sich in der Gruppe B gleich drei Bezirksligisten gegenüber. Mit einem weiter ausgedünnten Kader blieben die Queller gegen Senne, Hicret und Brake nicht chancenlos, am Ende jedoch ohne zählbaren Erfolg. Zu allem Überfluss kam es auf der Tribüne zu Tumulten zwischen Anhängern des TuS Brake und SC Hicret, sodass das letzte Spiel gegen den B-Ligist VfL Schildesche nicht mehr ausgetragen wurde. Damit endete ein an sich erfolgreiches Fußballjahr 2019 für den TuS Quelle ein wenig unversöhnlich.

Nach dem Jahreswechsel starteten die Herren von Björn Heinemann beim gut besetzten Hallenturnier in Heepen. Auch hier ging es für den TuS in die Zwischenrunde und abermals reichte es nicht ganz, um in die Finalrunde einzuziehen. Damit endete eine ordentliche Hallensaison ohne einen besonderen Erfolg.

Diese Woche startet die Vorbereitung auf die Rückrunde. Im Verlauf der Winterpause kam es dabei zu einzelnen Veränderungen im Kader. So wird Torwart Maik Sombray den TuS Queller verlassen und zum SC Verl III wechseln. Dem gegenüber stehen zwei Neuzugänge. Mit Louis Leber kehrt ein alter Bekannter vom SC Bielefeld zum TuS zurück und verstärkt das Mittelfeld. Der 22-Jährige wechselte vom TuS vor 2 1/2 Jahren in die Bezirksliga und kam bei den Sudbrackern zu 59 Einsätzen. Zudem verstärkt Felix Agostini (30) den Queller Kader, der darüber hinaus beim friesländischen TuS Obenstrohe aktiv bleibt. Zuvor war er im Umkreis beim VfL Schildesche und der Spvg Steinhagen aktiv.